sms.at Powered
by sms.at

Der SMS Versand mit dem SMS Gateway


Seit über 20 Jahren sind SMS Nachrichten Teil unseres täglichen Lebens. Kurze Textnachrichten über Mobilfunknetze zu übertragen wird als selbstverständlich angesehen. Im Hintergrund werkt eine Technik, die state-of-the-art ist, auch wenn die SMS zeitweise zu Unrecht als angestaubt gilt.



websms - Hinter den Kulissen


Der technologische Anfang von websms liegt über 13 Jahre zurück und hat sich, parallel zur Mobilfunktechnologie, zu einem stabilen und leistungsfähigen System stetig weiterentwickelt. Der websms SMS Gateway (SMS-SC: Short Message Service - Service Centre), stellt das Herzstück dieser Technologie dar. Er ist kurz gesagt für die Weiterleitung, Speicherung und Konversion von SMS Nachrichten verantwortlich und versendet sowie empfängt SMS abseits von Mobiltelefonen. Dabei übermittelt der SMS Gateway die Nachricht nicht direkt an das Mobiltelefon. Vielmehr wird diese nach dem GSM Standard an das entsprechende Mobilfunknetz übergeben. Die Infrastruktur des Mobilfunkanbieters (MNO: Mobile Network Operator) übernimmt die Übertragung über das eigene GSM-, UMTS oder LTE Netz und stellt die Nachricht sicher und zuverlässig zu. 2


Von Direktverbindungen und Umwegen


Welchen Weg eine Nachricht vom Sender zum Empfänger nimmt und welche SMS Anbindungen verwendet werden, unterscheidet sich zum Teil grundlegend von einander. Neben Direktanbindungen zum Mobilfunkanbieter bestehen zahlreiche Ebenen, welche die unterschiedlichen Mobilfunknetzwerke untereinander verbinden (SMS Hubbing).

Ohne diese Knotenpunkte müsste sich jeder Mobilfunkanbieter mit jedem anderen weltweit bestehenden Mobilfunkanbieter dezidierte Verträge abschließen. Innerhalb eines Landes ist diese Hürde überwindbar, international nicht. Wie diese Knoten miteinander verbunden sind, wie viele Zwischenebenen bestehen und welche Qualität deren Infrastrukturen haben variiert zum Teil gravierend. Dadurch lassen sich u.a. Preisunterschiede innerhalb der Business SMS Anbieter erklären und verstehen. websms, obwohl kein Teil eines dezidierten Hubbingnetzwerkes, bildet innerhalb des DACH Raumes einen solchen Knotenpunkt, der, im Unterschied zu Mitbewerbern, auf Direktanbindungen setzt. Dies entspricht der Technologie die auch Mobilfunker untereinander verwenden. Technologisch ist diese Anbindung die Spitze des Eisberges und garantiert zuverlässige und performante Services. Routen über verschiedene, günstige Knoten sind immer Kompromisslösungen, die schließlich auf Kosten der Qualität bis zum Totalausfall der Aussendung führen können.


Versand und Empfang in websms - Unterschiedliche Methoden, ein Ergebnis


Jeder Benutzer erhält mit der Registrierung eine eindeutige Absendernummer welche den Empfang von eingehenden SMS-MO (Short Message Mobile Originated) gewährleistet. Der Versand SMS-MT (Short Message Mobile Terminated) erfolgt ebenfalls über eine eindeutige Absendernummer. Kunden aus Österreich erhalten in dem Zusammenhang eine eigene Rufnummer, die für die Dauer des Vertragsverhältnisses gleich bleibt. Kunden aus Deutschland und der Schweiz bekommen aus technologischen Gegebenheiten variable Rufnummern, die aber für jeden Versand eindeutig sind und so den korrekten Empfang sicherstellen.