SMS – Das Ende einer Ära?

Oktober 8, 2014 | News & Trends
Mehr als 20 Jahre ist es nun her, dass ein britischer Ingenieur die erste Kurznachricht versandt hat. Inzwischen hat die SMS stetig an Akzeptanz gewonnen und ist zu einem unverzichtbaren mobilen Kommunikationsmittel geworden. Rund um das Jubiläum kam jedoch immer wieder die Frage über die Zukunft der SMS auf.

Die SMS lebt

Eines Tages, sagen IT-Experten, wird jeder Mensch ein Smartphone besitzen, welches offline und online als zentrales Kommunikationsmittel genutzt wird. Je nach Ausstattung des Smartphones kann der Besitzer neben der Mobiltelefonie auf Webbrowser, SMS, MMS sowie Instant Messaging, zum Teil auch Video-Telefonie und Konferenz-Lösungen und vieles mehr zugreifen. Instant Messaging Applikationen wie Whatsapp über deren Server mehr als 20 Milliarden Nachrichten täglich versendet werden revolutionieren die mobile Kommunikation im Freundeskreis aktuell.
In den Medien wird daher behauptet diese würden die SMS früher oder später ins Abseits drängen. Instant Messaging ermöglicht das unbegrenzte Verschicken von Kurznachrichten oder anderen Daten wie Fotos und Videos über das Internet. Durch die zunehmende weltweite Verbreitung des mobilen Internets werden diese Dienste für eine immer größer werdende Gruppe zugänglich. Nicht nur die Mobilfunkunternehmen müssen sich an das sich ändernde Umfeld anpassen, auch Unternehmen, die auf mobiles Marketing und Kundenkommunikation setzen, fragen sich, wie sich die mobile Kommunikation in Zukunft verändern wird.

Hier ein paar Punkte, die wir gerne unseren Kunden für Ihre Überlegungen mit auf den Weg geben wollen:

Smartphone-Penetration

Aktuelle Statistiken von Google zur Verbreitung von Smartphones zeigen für die DACH-Region eine Verbreitung zwischen 40% und 55%.
Daraus leitet sich ab, dass noch immer ein großer Teil der Bevölkerung über keinen „mobilen Alleskönner“ verfügt und somit nicht mittels Instant Messaging Aktivitäten oder einer unternehmenseigenen Applikation erreicht werden kann. Im Gegensatz dazu können Kurznachrichten von allen Handys empfangen und dargestellt werden.

Akzeptanz

SMS sind ein beliebtes Werbe- und Kommunikationsmedium. Egal ob Bestätigung einer Lieferung, Kommunikation von Sonderangeboten oder Erinnerung an einen Termin, viele Unternehmen setzten auf die 160 Zeichen lange Kurznachricht zur effizienten Kundenansprache und –bindung. Werbung per SMS zeichnet sich nicht nur durch eine sehr hohe Reichweite aus, sondern wird von den Empfängern auch aufmerksamer wahrgenommen als Werbung in Apps oder beim Online-Surfen. SMS ist somit das einzige Medium welches vom Empfänger verlässlich und zeitnah gelesen wird.

Zuverlässigkeit

Kommunikation via SMS zeichnet sich auch durch ihre Zuverlässigkeit aus. So kann sie für geschäftskritische Vorgänge eingesetzt werden, da eine rechtskonforme Archivierung möglich ist. Des Weiteren muss man nicht eine 1:1 Kommunikationsstrategie beim Einsatz der SMS verfolgen. SMS können einfach und zuverlässig an mehrere Tausende Adressaten versandt werden. Mittels einer einfachen Empfangsbestätigung kann der Versender verfolgen, ob die SMS angekommen sind. Die Zustellung einer SMS erfolgt im Gegensatz zu mobilen Instant Messages auch wenn sich der Empfänger im Ausland befindet (Roaming) oder mobiles Internet am Smartphone deaktiviert hat.