sms.at Powered
by sms.at

Mobile Trends weisen Werbetreibenden den Weg


Mobile Trends

Umfragen über das mobile Nutzungsverhalten der ÖsterreicherInnen sowie die wichtigsten Trends des Mobile World Congress 2014 lassen erneut aufhorchen. Was hat sich geändert in den letzten Jahren? Wo liegen die Trends? Vor allem Werbetreibende können sich vor Smartphone, Apps und Co nicht mehr verschließen. Lesen Sie hier die wesentlichsten Erkenntnisse*:


SMS bleibt weiterhin die Nr. 1


Die Vorteile der SMS-Kommunikation zur Übermittlung von Werbebotschaften, zur Mitarbeiter-Koordination sowie zur gezielten Information sind unumstritten: Ob zu Hause, in der Arbeit oder unterwegs – die Empfänger werden unmittelbar, immer, überall und sehr persönlich erreicht. Des Weiteren ist die SMS laut mobile Communications Report mit 93% weiterhin die meistgenutzte Handy-Funktion bei Männern und Frauen in allen Altersgruppen! 96% der unter 30-jährigen schreiben bzw. lesen SMS, bei den 30- bis 39-jährigen sind es 95%, bei den 40- bis 49-jährigen 91%, bei den 50- bis 59-jährigen 90%.


Smartphone, Apps & mobiles Internet im Trend


Smartphones werden günstiger und somit für die Masse nutzbar. Damit einhergehend werden immer mehr Alltagsgegenstände nicht mehr nur miteinander, sondern v.a. auch mit dem Handy verknüpft. Bei den ÖsterreichernInnen ist das Smartphone mit 78% (bei unter 30-jährigen sogar 92%!) bereits das beliebteste Handy – Tendenz steigend. Beim Betriebssystem setzen hierbei 47% auf Android und nur mehr 19% auf iOS.

Die mobile Internetnutzung nimmt – mit sinkenden Kosten – ebenfalls weiter zu: Während im Vorjahr 64% der Befragten das Handy „zum Surfen“ nutzten, liegt der Anteil in diesem Jahr bereits bei 74%. Allerdings gibt es einen Wehmutstropfen für Werbetreibende im Sommer: Mit den Roaming-Kosten im Ausland zeigten sich 45% sehr unzufrieden und schalten das mobile Internet bei Reisen aus. Hier macht sich wiederum ein großer Vorteil der SMS bemerkbar: Über dieses Medium sind auch Reisende immer erreichbar!

Beim Thema Apps für Smartphones gilt vor allem: Kostenlos in den Stores verfügbar muss eine App sein! 90% der Smartphone-Nutzer haben bereits einmal eine App aus dem App-Store für ihr Handy heruntergeladen und 41% der Smartphone-Nutzer haben mehr als 20 Apps installiert.

Mobile Marketing lohnt sich


Mobile Marketing wird von den mobilen Internetnutzern durchwegs wahrgenommen bzw. ist diesen bekannt. Mobile Tagging/QR-Codes wurde bereits von 30% und damit am häufigsten genutzt, gefolgt von Gewinnspielteilnahme per SMS (27%) und dem Erhalt von Gutscheinen per SMS oder App (15%). Effektive Mobile Marketing Lösungen von websms finden Sie hier: Mobile Marketing


websms nutzt mobile Trends


SMS2App, die neue Technologie der websms Business SMS Lösungen, macht sich die Trends im mobilen Bereich zunutze und gibt die Vorteile an Werbetreibende weiter:

SMS2App reduziert die Kommunikationskosten der SMS um bis zu 70%, indem die Funktionen „SMS“ und „Push-Zustellung in eine App“ kombiniert werden. websms Kunden profitieren von den Kostenvorteilen ganz einfach, indem sie ihre SMS-Empfänger dazu anhalten, die kostenlose Empfänger-App auf ihr Smartphone zu laden. Der Rest erfolgt automatisiert über das websms System.

Mehr Informationen zu SMS2App und der Freischaltung des Services finden Sie hier: SMS2App

SMS2App eignet sich besonders zur Mitarbeiter-Koordination in Unternehmen (z.B. Speditionen oder Personalvermittler), für Vereine, Rettungsdienste, Feuerwehren und weitere geschlossene Benutzergruppen.


* Quellen: Mobile Communications Report 2013 der mobile Marketing Association: http://www.mmaaustria.at/html/img/pool/Mobile_Communications_Report_2013.pdf Vorarlberg Online: http://www.vol.at/die-wichtigsten-trends-vom-mobile-world-congress-2014/3876068