FAQ Sprachnachrichten

Wir haben die häufigsten Fragen unserer Kunden hier für Sie zusammengetragen. Wir konnten Ihr Anliegen nicht beantworten? Kontaktieren Sie einfach unseren Support! Wir freuen uns, wenn wir Ihnen helfen können.

null

FAQ

Fragen und Antworten zum Feature Sprachnachrichten.

Wenn eine Nachricht als Sprach-Nachricht – also über einen Anruf und Vorlesen der Nachricht – zugestellt wird, scheint als Absender 0800 376 313 auf. Diese Nummer ist anruffähig und führt den Anrufer auf eine Mailbox, die über den SMS2Voice-Service informiert. Sofern Sie einen alphanumerischen Absender (z.B. Ihren Firmennamen) gesetzt haben, wird dieser in der Vorabansage vorgelesen.

Damit für den Empfänger einer Sprach-SMS klar hervorgeht, dass es sich um ebendiese Form der Nachricht handelt, wird jeder Sprach-SMS eine Ansage vorgeschaltet mit folgendem Inhalt: „Guten Tag. Sie haben eine Sprach-SMS erhalten, die Ihnen nun vorgelesen wird“. Sofern ein alphanumerischer Absender gesetzt wurde, lautet die Ansage: „Guten Tag. Sie haben eine Sprach-SMS von ABSENDERNAME erhalten, die Ihnen nun vorgelesen wird“.

Das websms System versucht die Nachricht drei Mal im Abstand von ca. 10 Sekunden zuzustellen (drei Anrufe).

Im Fall einer SMS2Voice-Zustellung wird automatisch eine allgemeine, Anruf-fähige Nummer als Absender gesetzt (0800 376 313), die potentielle Anrufer an eine Mailbox leitet. Allerdings besteht die Möglichkeit, eine eigene SMS- und voicefähige Nummer einrichten zu lassen. Kontaktieren Sie hierfür bitte unseren Support.