FAQ WhatsApp Business

Wir haben die häufigsten Fragen unserer Kunden hier für Sie zusammengetragen. Wir konnten Ihr Anliegen nicht beantworten? Kontaktieren Sie einfach unseren Support! Wir freuen uns, wenn wir Ihnen helfen können.

null

FAQ

Fragen und Antworten zu WhatsApp Business.

Sie können theoretisch natürlich jeden Kontakt per WhatsApp beschicken (sofern vorab dem Empfang zugestimmt wurde). Sobald Sie eine größere Anzahl an Empfänger verwalten und beschicken wollen, wird dies am Mobiltelefon kompliziert und sehr unübersichtlich. Zusätzlich können so immer nur 300 Empfänger auf einmal beschickt werden, da WhatsApp Ihre Nachrichten sonst als Spam einstuft.

Nach Freischaltung Ihres WhatsApp Paketes können Sie über die websms Online Oberfläche oder eine Schnittstelle WhatsApp Nachrichten an Ihre WhatsApp Kontakte senden.

Stellen Sie zuerst sicher, dass WhatsApp von Ihrem Kundenbetreuer bereits freigeschaltet wurde. Wenn Sie freigeschaltet sind: Haben Sie bereits die WhatsApp Freigabe der Empfänger, die Sie beschicken möchten? Ihre Empfänger müssen Ihnen ihre Freigabe erteilen, dass Sie sie per WhatsApp kontaktieren dürfen – andernfalls funktioniert der Versand auch nicht. Diese Freigabe erhalten Sie durch eine initiale Nachricht des jeweiligen Empfängers an Ihre WhatsApp Nummer. Ein Anmelde-Widget hierfür wird Ihnen nach WhatsApp Freischaltung zur Verfügung gestellt.

Ja, Sie können WhatsApp Nummern importieren. Dennoch können Sie an diese Kontakte erst dann eine WhatsApp Nachricht schicken, wenn Sie zuerst eine Nachricht von dem jeweiligen Kontakt ERHALTEN haben (er Ihnen also seine Freigabe/Einwilligung gegeben hat).

Ja. Wenn Sie einen Kontakt auf die Blacklist setzen, wird dessen SMS-Empfangsnummer UND WhatsApp Nummer für den Empfang der gewählten Nachrichtenkategorie gesperrt. Dasselbe gilt beim Entsperren des Kontaktes.

Nein, Versand mit Platzhaltern ist nur per SMS oder Sprach-Nachricht möglich.